Günter Faltin: „Kopf schlägt Kapital“

Die Gründung von einem Unternehmen setzt einen Gründer vor einer Vielzahl von Fragen und Problemen. Dies fängt bei Genehmigungen an und geht über die Buchhaltung und das Rechnungswesen hinaus.

Das Buch „Kopf schlägt Kapital“ räumt mit diesen Problemen auf und zeigt mehr als einen Weg auf, dass man ein Unternehmen auch anders gründen und aufbauen kann.

Autor: Günter Faltin

Pionierarbeit im Forschungsbereich geleistet hat Prof. Dr. Günter Faltin. So baute er unter anderem an der Freien Universität Berlin den Bereich Entrepreneurship, also Unternehmertun.

Neben seiner Lehrtätigkeit in Berlin, unterrichtet er als Gastprofessor auch an der Universität Chiang Mai. Prof. Dr. Günter Faltin lehrt aber nicht nur und arbeitet in der Theorie, sondern auch selbst ein erfolgreiches Unternehmen und ist Pate für zahlreiche Start-ups, unter anderem von eBuero und PaperC.

Sein eigenes Unternehmen hat er 1985 mit Namen Projektwerkstatt GmbH gegründert. Gegenstand ist der Import von Darjeeling Tee, mittlerweile ist das Unternehmen in diesem Bereich der weltgrößte Importeur. 2009 erhielt er dafür auch den Deutschen Gründerpreis und 2010 den Bundesverdienstorden.

Unternehmensgründung

Mit dem Thema der Unternehmensgründung beschäftigt sich das Buch „Kopf schlägt Kapital“. Das Buch beschäftigt sich hierbei auf 272 Seiten nicht nur mit den Formalien, also auf was man bei einer Unternehmensgründung achten sollte. Vielmehr zeigt der Autor mögliche Fallstricke auf und macht vor allem eines, er nimmt die Angst vor einer Unternehmensgründung.

Ob Buchhaltung, der Vertrieb oder auch die Herstellung, nach den Ausführungen vom Autor soll man diese möglichst günstig einkaufen und sich von dieser Last befreien. Vielmehr sollte man als Unternehmen den Kopf freihalten und sich mit den wichtigen Aufgaben beschäftigen.

Diese Methode spart nämlich nicht nur Zeit, sondern auch Geld, da man die monatlichen Fixkosten reduzieren kann. Er trennt hierbei bewusst das Unternehmertum von der Verwaltung von einem Unternehmen. Businessplan und Co. sind für den Autor kein ausreichendes Mittel für eine Gründung. Die Unternehmensidee rückt stattdessen in den Vordergrund.

Unterlegt werden die Ausführungen vom Autor mit seinen eigenen Erfahrungen aus der Gründung und Führung von einem Unternehmen aus dem Import von Tee.

Mein Fazit zum Buch

Dass das Buch „Kopf schlägt Kapital“ vom Autor Prof. Dr. Günter Faltin nicht von einem Theoretiker geschrieben wurde, merkt man schon an den ersten Seiten. Der Titel „Kopf schlägt Kapital“ gibt hierbei die Zielrichtung vom Buch vor.

Es räumt mit allen anderen Büchern zur Unternehmensgründung die sich meist nur trocken mit den Formalien und Pflichten beschäftigt auf. Warum sollte man zum Beispiel für teuer Geld eine Buchhaltung oder einen Versand aufbauen, wenn man diese Leistungen auch günstig einkaufen kann?

Anhand von diesen Beispielen zeigt der Autor Prof. Dr. Faltin auf, das man ein Unternehmen auch anders gründen und führen kann. Das Buch „Kopf schlägt Kapital“ richtet sich vor allem an Menschen die ein Unternehmen gründen möchten.

Natürlich werden sich jetzt viele fragen, warum ausgerechnet dieses Buch? Schließlich gibt es rund um das Thema Gründung zahlreiche Bücher. Doch dieses Buch ist anders, es beschäftigt sich weniger mit den Formalien, es ist vielmehr ein Mutmacher für Gründer.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.